Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2013 in Nürnberg gewählt

Am 14.07.2012 fanden die Aufstellungsversammlungen für die Wahlkreise Nürnberg-Nord und Nürnberg-Süd statt.
Emanuel Kotzian

Direktkandidat für Nürnberg-Nord: Emanuel Kotzian (Foto: Privat)

Im Wahlkreis 244 (Nürnberg-Nord) waren 25 stimmberechtigte Piraten vor Ort im Gostenhofer Nachbarschaftshaus um ihren Direktkandidaten (Wahlkreisbewerber) für die Bundestagswahl 2013  zu wählen.
Für den Wahlkreis, der den nördlichen Teil Nürnbergs, die Altstadt und Teile der Südstadt umfasst, stellten sich insgesamt vier Piraten zur Wahl.
Bereits im ersten Wahlgang konnte sich Emanuel Kotzian mit einem deutlichen Ergebnis von 21 Stimmen durchsetzen. Emanuel Kotzian ist 39, kommt aus Nürnberg und ist Verleger. Er war bereits bei der letzten Bundestagswahl Direktkandidat im Wahlkreis Nürnberg-Nord. Seit Januar 2010 ist er Vorsitzender des Kreisverbands Nürnberg. Bei der Vorstellung machte Emanuel Kotzian klar, dass die Piraten Stellung beziehen müssen zur Europäischen Union: „Wir benötigen sofort ein durchdachtes europapolitisches Konzept – das ist genau das worauf die Bürger dieses Landes gerade warten und diese will ich nicht enttäuschen.“
Aus dem Wahlkreis 245 (Nürnberg-Süd), der den südlichen Teil Nürnbergs und die kreisfreie Stadt Schwabach umfasst, waren 10 stimmberechtigte Piraten anwesend. Es stellten sich drei Piraten zur Wahl, von denen Patrick Linnert, 27, im zweiten Wahlgang mit 8 Stimmen gewählt wurde.
Patrick Linnert

Direktkandidat für Nürnberg-Süd: Patrick Linnert (Foto: Privat)

Patrick Linnert kommt aus Nürnberg und ist Softwareentwickler. Seit Januar 2010 ist er Vorsitzender im Bezirksverband Mittelfranken. Auch Patrick Linnert hat bereits Erfahrungen im letzten Bundestagswahlkampf sammeln können. Nach seiner Wahl sagte er „Der Einzug in die Landesparlamente in Berlin, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und im Saarland hat deutlich gezeigt, dass unsere Ideen bei den Bürgern Anklang finden. Wir wollen nun auch im Bundestag an der Lösung der aktuellen politischen Probleme mitarbeiten.“

In den anderen mittelfränkischen Wahlkreisen wurden am Samstag ebenso die Direktkandidaten gewählt:

  • für den Wahlkreis 241 (Ansbach): Daniel Gruber (25), Anwendungsentwickler aus Dorsbrunn
  • für den Wahlkreis 242 (Erlangen): Andreas Waas (38), Wirtschaftsinformatiker aus Erlangen
  • für den Wahlkreis 243 (Fürth): Rene Brosig (35), Finanzbuchhalter aus Altershausen
  • für den Wahlkreis 246 (Roth): Michael Ceglar (49), Dipl.Ing.(FH) Elektrotechnik aus Lauf a.d.Pegnitz

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch Bereitstellung der Kommentierungsfunktion macht sich die Piratenpartei nicht die in den Kommentaren geschriebenen Meinungen zu eigen. Bei Fragen oder Beschwerden zu Kommentaren wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an das Webteam. Hinweise zur Moderation von Kommentaren finden sich auf der Wikiseite der SG Webseite.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *