Nürnberger Piraten mit Bücher-Nachhilfe für die SPD

Anlässlich des Besuchs von Frank-Walter-Steinmeier beim Stadtteilfest Gartenstadt überreichte ihm Niklas Deutschmann, Bezirkstagskandidat der Piratenpartei Nürnberg, einen Snowden-Button sowie eine Ausgabe von „1984“. „Steinmeier muss als Außenminister und Geheimdienstkoordinator vom gigantischen Schnüffelprogramm der NSA genau Bescheid gewusst haben. Mit seinen aktuellen Statements reiht er sich in die lange Liste der Politiker ein, die Nebelkerzenwerfen als olympische Disziplin praktizieren. Noch peinlicher ist es, dass er sogar meint, gegen die jetzige Regierung damit Wahlkampf betreiben zu können“, so Deutschmann. Die Nürnberger Piraten hoffen jedenfalls, noch weiteren Spitzenpolitikern der Überwachungsparteien in Nürnberg einen angemessenen Empfang bereiten zu können.

Frank-Walter Steinmeier in der Gartenstadt


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch Bereitstellung der Kommentierungsfunktion macht sich die Piratenpartei nicht die in den Kommentaren geschriebenen Meinungen zu eigen. Bei Fragen oder Beschwerden zu Kommentaren wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an das Webteam. Hinweise zur Moderation von Kommentaren finden sich auf der Wikiseite der SG Webseite.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *