Hilfe zur digitalen Selbstverteidigung – 2. Kryptoparty

Aufgrund der Nachfrage und weil das Thema nach wie vor aktuell ist, findet am 6. August um 19 Uhr die 2. Kryptopary in Nürnberg statt.  in der Geschäftsstelle der Piratenpartei Mittelfranken (Zirkelschmiedsgasse 5) statt. Der Eintritt ist frei.

Einladung kryptopartyUpdate: Die Links zur Kryptoparty sowie Platz für Kommentare, Anregungen und Kritik gibt es hier:

http://kvn.piratenpad.de/kryptoparty

Die Abhörskandale um NSA und britischen Geheimdienst haben erst die Spitze des Eisberges gezeigt: Anlasslos, verdachtsunabhängig und demokratisch nicht legitimiert werden Bürgerrechte eingeschränkt und umfangreiche Datensammlungen der Bürger  angelegt.

Die Piraten unterstützen deutschlandweit Kryptoparties, um das Rüstzeug für verschlüsselte Kommunikation im Internet und persönlichen Datenschutz zu vermitteln, abseits unserer politischen Forderungen.

Patrick Linnert, Bundestagskandidat aus Nürnberg, wird über aktuelle Entwicklungen im Abhörskandal berichten. Im Anschluss daran wird Florian Betz, Landtagskandidat aus Nürnberg, die praktische Anwendung der existierenden Verschlüsselungstechniken vorstellen.

Der Einsatz von Verschlüsselung unserer Kommunikation über PGP/GPG, anonymes Surfen über das Tor Netzwerk, das grundsätzliche Verschlüsseln von Datenträgern, aber auch das Nutzen von Opensource Infrastrukturen und Betriebssystemen schützt vor staatlicher und privatwirtschaftlicher Schnüffelei. Digitale Mündigkeit bedeutet das Erlernen dieser Techniken und das bewusste Abschätzen von Nutzen und Gefahren verschiedener Plattformen und Apps. Die Besucher der Veranstaltung sind eingeladen ihre Notebooks und Smartphones mitzubringen, denn Kryptoparties sind Hilfe zur Selbsthilfe.


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch Bereitstellung der Kommentierungsfunktion macht sich die Piratenpartei nicht die in den Kommentaren geschriebenen Meinungen zu eigen. Bei Fragen oder Beschwerden zu Kommentaren wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an das Webteam. Hinweise zur Moderation von Kommentaren finden sich auf der Wikiseite der SG Webseite.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *